1. Vorsitzende

Silke Hachenberg

Der demographische Wandel bringt eine ganze Facette von Änderungen in unsere Gesellschaft. Familienstrukturen verändern sich und stellen Familien vor neue Aufgaben. Wir möchten mit unseren Ansätzen und Ideen vielfältige Wohnkonzepte begleiten und entwickeln. Wir unterstützen Wohngemeinschaften für Senioren ebenso wie Projekte im Mehrgenerationenwohnen – wir entwickeln gemeinsam mit den Bewohnern begleitende Strukturen und sorgen so für eine langfristige und erfolgreiche Umsetzung.

 

Geboren 1968 in Mettmann, verheiratet, zwei Kinder

  • 2014 bis jetzt Projektleitung Pflege, Konzept-e für Bildung und Betreuung gGmbH
  • Vereinbarkeit von Pflege und Beruf, Beratung und Begleitung von Unternehmen zum Themenfeld
  • Initiierung und Begleitung von alternativen Wohnkonzepten, speziell für Senioren
  • Workshops mit Kommunen zum Thema  „Wohnen im Alter“
  • 1999 bis 2014 Geschäftsführung, Nonprofit Bereich
  • Personalverantwortung für 48 hauptamtliche Mitarbeiter
  • Aufbau neuer Geschäftsfelder, z.B. Rehabilitationssport
  • zukunftsfähige Organisationsstruktur entwickeln, z.B. Ganztagsbetreuung an Schulen mit Sportvereinen
  • Projektmanagement, z.B. Begleitung und Initieierung von Kitaneubauten, Ausrichtung der Baseball Europameisterschaft 2010, Senior Fit Tage, Aerobic Night etc.
  • Mitarbeit in verschiedenen Gremien ( z.B. in Kita Trägerrunden, sowie in Arbeitskreisen mit den Sportfachverbänden) und Netzwerken (regional und überregional, vorrangig für den Sport, hier sowohl Breiten- und Spitzensport)
  • Sicherheitsbeauftragte nach dem Unternehmermodell Verwaltungsberufsgenossenschaft
  • Aufbau von Kooperationen, z.B. mit der Caritas, den Krankenkassen und anderen sozialen Einrichtungen
  • Akquise von Fördermitteln oder Stiftungsgeldern
  • enge Zusammenarbeit mit dem Amt für Sport und Bewegung in Stuttgart, zuletzt verstärkt in der Bewegungsförderung für Senioren und kitafit Projekte
  • 1995 bis 1999 Leitung des Gesundheitsstudio im TV Cannstatt, Prävention und Reha
  • 2/1994 – 4/1994 Sporttherapeutin im Haus IRMA, Bad Dürrheim
  • 5/1992 – 9/1993 Studentische Hilfskraft am Institut für Sportgeschichte DSHS Köln
  • 1985 – 1994 Hochleistungssportlerin/Leichtathletik, LG Bayer Leverkusen (davon vier Jahre in der Nationalmannschaft)

Stellvertretende Vorsitzende

Clemens Matthias Weegmann

Der Mensch ist ein Gesellschaftstier und ein Individualist. Ich engagiere mich dafür, dass Menschen in jeder Lebensphase beides in Einklang bringen können und sich so individuell entfalten. Zufriedenes Leben in selbstgewählter Gemeinschaft, auch wenn es Unterstützungsbedarf gibt, ist eines unserer wichtigsten Ziele

 

Geboren 1984 in Stuttgart, verheiratet, drei Kinder

  • Studium der Erziehungswissenschaft an der Universität Tübingen mit Abschluss Diplom-Pädagoge
  • Seit 2011 Geschäftsführer der Konzept-e für Schulen gGmbH
  • Seit 2011 Dozent an der Freien Dualen Fachschule für Pädagogik, Fachschule für Jugend und Heimerziehung und Fachschule für Sozialpädagogik
  • Seit März 2011 Leitung der Bereiche Schule und Qualitätsmanagement von Konzept-e
  • 2009 – 2014 Qualitätsmanagementbeauftragter der Konzept-e gGmbH
  • 2003 – 2009 Leitung von Ferienwerkstätten bei der Konzept-e für Kindertagesstätten gGmbH
  • Seit Februar 2009 im Leitungsteam der element-i Schule im Step, freie Grundschule Stuttgart und des element-i Kinderhauses Steppkes
  • Seit 2015 Stellvertretender Vorsitzender des Wohnvielfalt e.V. 
  • 2007 – 2010 Geschäftsführer des Wohnprojektes Hegelstr. 7 GmbH, Tübingen
  • 2007 – 2010 Kassenwart des Kitaträgers Casa KiTaNa e.V., Tübingen
  • 2003 – 2007 Tätigkeit als C-Trainer Tennis
  • 2005 – 2008 Geschäftsführer des Wohnprojekts Schellingstrasse gGmbH, Tübingen
  • 2004 – 2008 Gründung und Aufbau der Lebensmittelkooperative Schwarzwurzel

Herbert Matysiak

Als ich aus dem Rheinland in den Raum Stuttgart kam, wurden mir Wohnungen in allen Größen und Ausstattungen angeboten. Hund, Katzen und andere Haustiere waren willkommen, Kinder aber nicht. Dabei sind Kinder nicht nur unsere Zukunft, sondern sie geben Freude und Sinn für's Leben. Als fast zehnfacher Großvater genieße ich die Zeit mit meinen Enkeln und schätze die Vorteile einer generationsübergreifenden Haus- oder Wohngemeinschaft. 

Soziales Engagement ist für Herbert Matysiak eine Selbstverständlichkeit. Seit über 20 Jahren engagiert sich der gelernte Maschinenbautechniker und Personalfachkaufmann im Kind e.V. Stuttgart für eine familienfreundliche Arbeitswelt. Bis zu seinem Ruhestand war Matysiak als Regionalbeauftragter Gutachten für die DEKRA in Stuttgart beschäftigt und in seiner Funktion als Betriebsrat für die Belange der Mitarbeiter zuständig. Weitere Beispiele seines sozialen Wirkens: langjähriger Einsatz für die Bedürfnisse schwerhöriger Menschen und eine Tätigkeit als ehrenamtlicher Richter beim Arbeits- und Landessozialgericht Stuttgart.
Der gebürtige Koblenzer ist verheiratet und hat drei Kinder. Darüber hinaus hat er ein Pflegekind in seine Familie aufgenommen.


Gemeinnütziger Verein und anerkannter Träger der Altenhilfe


Satzung Wohnvielfalt e.V.


Preisübersicht der Betreuungsangebote


Anmeldeformular


Datenschutzgrundverordnung


Aufnahmeantrag